DER VAMV

allein erziehend - nicht ohne!

Protestaktion: Düsseldorfer Tabelle

Der VAMV protestiert gegen die Kürzung von Kindesunterhalt ab 2018 und wehrt sich mit einem Offenen Brief an die Urheber der "Düsseldorfer Tabelle 2018" Gleichzeitig ruft der VAMV die Alleinerziehenden zu einer bundesweiten Protestaktion auf. ...mehr

Umfrage: Was haben Alleinerziehende (bisher) vom Ausbau des Unterhaltsvorschuss?

Unterhaltsvorschuss kann nun durchgehend bis zum 18. Geburtstag des Kindes bezogen werden. Prinzipiell eine gute Nachricht für Alleinerziehende! Aber – wie schnell und reibungslos klappt die Bearbeitung der Anträge in den Kommunen? Welche Probleme ergeben sich für die Einelternfamilien, die z.B. zuvor Kinderzuschlag und Wohngeld bezogen haben?... mehr

Stellungnahmen

Unterhaltsvorschuss: Riesenschritt in richtige Richtung

Berlin, 6. März 2017. In seiner Stellungnahme zur heutigen Anhörung zum Unterhaltsvorschuss im Haushaltsausschuss des Bundestages begrüßt der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV)...mehr

Pressemitteilungen

Kürzung von Kindesunterhalt ab 2018 – Alleinerziehende wehren sich mit Offenem Brief

Berlin, 21. November 2017. "Korrigieren Sie die Düsseldorfer Tabelle 2018!" Mit dieser Forderung wendet sich der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e. V. (VAMV) an die Urheber der...mehr

Gemeinsam Sorgeverantwortung übernehmen!

Immer mehr Eltern haben auch als getrennt lebende Eltern das gemeinsame Sorgerecht für ihre Kinder. Gemeinsames Sorgerecht bedeutet, dass Sie als Eltern viele Entscheidungen, insbesondere solche von erheblicher Bedeutung für das Kind gemeinsam treffen müssen, auch wenn Sie getrennt leben.

"Jedes Kind ist gleich viel wert"

"Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen! #stopkinderarmut" - Mit dieser gemeinsamen Online-Kampagne machen Wohlfahrts- und Sozialverbände gemeinsam mit Familien- und Kinderrechtsorganisationen auf das drängende Problem der Kinderarmut in Deutschland aufmerksam. Am 28. August 2017 haben sie über 37.000 Unterschriften an den CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber überreicht.